Die Graduierungsfeier

Würdigung der Absolvent'innen der Fakultät Ingenieurwissenschaften

Die Fakultät Ingenieurwissenschaften würdigt den Abschluss des Hochschulstudiums ihrer Absolvent'innen mit einer Akademischen Feier, der Feierlichen Graduierung. Eingeladen zur jährlich stattfindenden Graduierungsfeier sind all unsere Absolvent'innen eines Jahrgangs, deren Familienangehörige und Gäste sowie weitere Ehrengäste und Mitglieder der Fakultät. 

Die Feierliche Graduierung an der Fakultät Ingenieurwissenschaften ist als besonderes Event konzipiert und soll unseren Absolvent'innen und ihren Angehörigen und Gästen lange in Erinnerung bleiben. Denn mit der Erlangung des akademischen Grades Bachelor/Master haben unsere Absolvent'innen die besondere Würdigung ihrer Leistungen im Rahmen einer feierlichen Zeremonie verdient.

Angelehnt an die Traditionen der Graduation im englisch-sprachigen Raum wird die Graduierungsfeier an der Fakultät seit Jahren nach einem festgelegten Prozedere abgehalten. Unsere Absolvent'innen tragen am Tag der Feierlichen Graduierung einen dunklen, langen Talar und eine farbige Scherpe. Das Corpus Academicum, die Professorenschaft der Fakultät und der/die Rektor'in der HTWK, tragen einen Talar mit Stola sowie einen schwarzen Mortarboard, den akademischen Hut. 

Anmeldung

Die Graduierungsfeier für alle Absolvent'innen des Jahrgangs 2022 wird voraussichtlich im Frühjahr 2023 stattfinden. Der genaue Termin wird an dieser Stelle bekannt gegeben.

Das Formular für die Eintragung in das Jahrbuch findet sich hier. (Freischaltung der Formularseite erfolgt erst nach der offiziellen Einladung aller Absolvent'innen.)

Kontakt

E-Mail: graduierung(dot)fing@htwk-leipzig.de

Das SCRIPTUM 2020

Die Festschrift der Feierlichen Graduierung der Fakultät ING im Jahre 2020 kann hier als PDF eingesehen werden.

Der Ablauf der Feierlichen Graduierung

Die akademische Hymne „Gaudeamus igitur" leitet den Feierlichen Einzug ein. Die Akademische Prozession zieht mit dem Erklingen der „Gaudeamus igitur" in den Festsaal ein. Allen voran schreiten Rektor'in, Dekan und die Professorenschaft. Ihnen folgen die Absolvent'innen, während das Auditorium den Einzug stehend beiwohnt. Das Corpus Academicum nimmt auf dem Podium Platz und die zu graduierenden Absolvent'innen gehen zu ihren festgelegten Sitzplätzen vor der Bühne. Mit dem Abklingen der akademischen Hymne „Gaudeamus igitur" setzen sich zuerst Dekan und Rektor'in, anschließend alle Anwesenden. Dieser Akademischen Prozession folgt die Eröffnung des Akademischen Festaktes durch den Dekan der Fakultät ING.

Der Prodekan begrüßt anschließend das Corpus Academicum, die Ehrengäste, die Absolvent'innen und das Auditorium. Er stellt die Mitglieder der Kommission der Graduierung vor, die das Verfahren durchführen.

Die Feierliche Graduierung, das Procedendum, wird vom Studiendekan initiiert. Er begrüßt alle Absolvent'innen und bittet einzeln je eine'n der zu Graduierende'n auf das Podium. Auf dem Podium geht der/die Anwärter'in zum Dekan, der Dekan berührt mit seinem Mortarboard den geneigten Kopf des/der Anwärter'in als Zeichen des akademischen Aktes der Graduierung. Gleichzeitig legt der Prodekan die farbige Schärpe, die auf dem Arm des/der Anwärter'in liegt, um den Hals der zu Graduierenden als äußeres Zeichen der Würde des akademischen Grades (Bachelor/Master). Nun gratulieren Dekan und Rektor'in zum Zeichen der symbolischen Aufnahme des/der Absolvent'in in die akademische Gemeinschaft. Das Diploma Addendum* (Urkunde) wird dem/der Graduierten von der Assistenz des Verfahrens gleich im nächsten Schritt überreicht. Das Auditorium erweist seine Anerkennung durch Applaus und der/die soeben Graduierte sucht den Platz im Saal wieder auf. Das Procedendum wird in gleicher Weise bis zur Graduierung aller anwesender Absolvent'innen vollzogen.

Bis zur Wiedererlangung des Promotionsrechts können sich die Absolvent'innen der Fakultät Ingenieurwissenschaften in kooperativen Verfahren an anderen Universitäten promovieren lassen. In Würdigung ihrer wissenschaftlichen Leistungen werden diese Absolvent'innen zur Feierlichen Graduierung eingeladen. Die Würdigung promovierter Absolvent'innen schließt sich dem Procedendum an. Der Dekan kündigt die Graduierung des/der Promovend'in an und ruft Promovend'in und Laudator auf das Podium. Nachdem der/die Betreuerin die Laudatio verlesen hat, erhält der/die Promovend'in als äußeres Zeichen die akademische Kopfbedeckung, das Mortarboard, vom Dekan aufgesetzt.

Die anschließende Festansprache trägt der Dekan oder ein/e eingeladene/r Festredner'in vor.

Während der Graduierungsfeier werden zudem alljährlich die hervorragendsten Abschlussarbeiten mit dem Karl-Kolle-Preis der gemeinnützigen KARL-KOLLE-Stiftung sowie dem Leipziger Energiepreis der Netz Leipzig GmbH ausgelobt. Neben einer ausgezeichneten Abschlussarbeit und sehr guten Studienergebnissen werden auch hochschulisches und gesellschaftliches Engagement mit der Preisverleihung gewürdigt.

Mit dem Feierlichen Bekenntnis findet der Festakt sein Ende. Ein/e Vertreter'in der Graduierten reflektiert in der Absolventenrede das Studium und dankt im Allgemeinen dem akademischen Lehrpersonal für die Ausbildung und der Hochschule für die Verleihung des akademischen Grades. Gemeinsam sprichte der/die Absolventenredner'in das Feierliche Bekenntnis als Ausdruck der selbstbewussten Studentenschaft. Bei der Graudierungsfeier 2022 wurde folgende Formel verwendet:

WIR, DIE GRADUIERTEN DER HTWK LEIPZIG, BEKENNEN FEIERLICH:
Die Kenntnisse und Fähigkeiten, die wir erworben haben,
Zu pflegen, ständig zu erweitern und zu verbessern,
Nach Wahrheit zu streben, der Wissenschaft zu dienen
Und damit verantwortlich zur gedeihlichen Entwicklung der Gesellschaft beizutragen,
Unser Wissen und Können dem Wohle aller Menschen zu widmen,
Die Menschenwürde zu achten,
Unsere beruflichen Pflichten mit gleicher Menschlichkeit gegen alle auszuüben
Und weder eigenen Schwächen noch äußerem Druck oder Drohung nachzugeben,
Unserer Alma Mater treu verbunden zu bleiben
Und uns des verliehenen akademischen Grades würdig zu erweisen.

Nach dem Bekenntnis der Absolvent'innen schließt der Dekan der Fakultät den Akademischen Festakt der Feierlichen Graduierung. Die akademische Hymne „Gaudeamus igitur" leitet nun den Feierlichen Auszug ein. Das Auditorium erhebt sich von den Plätzen und die Akademische Prozession verlässt den Festsaal.

Außerhalb des Festsaales erheben der Dekan und das Auditorium das erste Glas nach der Graduierung. Der Dekan gratuliert den Graduierten und spricht einen Akademischen Glückwunsch aus.

*Das Diploma Addendum ergänzt die amtliche Urkunde über die Verleihung des akademischen Grades (The Degree Certificate) und das Abschlusszeugnis (The Final Examination Certificate) sowie die von der Europäischen Union empfohlenen zusätzlichen Erläuterungen zum akademischen Abschluss (The Diploma Supplement). Das Diploma Addendum der Fakultät Ingenieurwissenschaften der HTWK Leipzig bestätigt feierlich die Verleihung des akademischen Grades. Es wird den Absolvent'innen als repräsentative Papierrolle – das Pergament – anlässlich der Feierlichen Graduierung am Promotionstisch überreicht.