Professur Werkzeugmaschinen und Fertigung

Prof. Dr.-Ing. Fritz Peter Schulze


Institut
TPMB | Institut für Technologie und Produktion im Maschinenbau

Arbeitsgruppe
Generative Fertigungstechnik

Kontakt
Raum: N246 | Telefon: +49 (0)341 3076 4142
E-mail senden | peter(dot)schulze(at)htwk-leipzig.de

Publikationen pdf ↗ | Werdegang pdf ↗

Team

Dr.-Ing. Tobias Flath | Dipl.-Ing. Lukas Kube | M.Eng. Philipp Zimmermann | M.Eng. Robin Mäder (Gastwissenschaftler) | Dr.rer.med. Hans Dörfler (Gastwissenschaftler)

Lehre

Bachelorstudium
➤ Fertigungstechnik 1 (Urformen, Umformen, generative Verfahren)
➤ Werkzeugmaschinen und Rechnergestützte Fertigung
➤ Hydraulik/Pneumatik

Masterstudium
➤ Computer-Aided Manufacturing (CAM)
➤ Generierende und Strahlwerkzeugverfahren

Forschung

➤ Zielgerichtete Anwendung NC-gesteuerter Fertigung für Fräs-, Dreh- und Fräsdrehwerkstücken für den Bereich Forschung, Entwicklung und Wirtschaft
➤ Einsatz generativer Fertigungsverfahren in der Medizintechnik, wie 3D-Druck von Biomaterialien zur Entwicklung neuartiger Knochenersatzwerkstoffe
➤ Entwicklung von Leichtbauprodukten unter Nutzung generativer Fertigungsmethoden
➤ Einsatz von 3D Messverfahren für reverse engineering Prozesse

Forschungsprojekte | Arbeitsgruppe Generative Fertigungstechnik ↗

News

Tobias Flath Fakultät ING © HTWK Leipzig
vom

3D-Druck in der Medizin: Dr.-Ing. Tobias Flath verteidigt erfolgreich seine Dissertation

Dr.-Ing. Tobias Flath verteidigt seine Dissertation, die zur Verbesserung von 3D-Druckverfahren für die Herstellung von Knochenersatzwerkstoffen...

Das Beatmungsgerät besteht aus einem Motor, der über zwei Hebel (im Bild weiß) zyklisch auf einen Luftsack drückt, einem Steuergerät und Anschlüssen für Sauerstoff und Beatmungsschläuche. Alle Komponenten sollen perspektivisch in ein Gehäuse integriert werden.
Das Beatmungsgerät besteht aus einem Motor, der über zwei Hebel (im Bild weiß) zyklisch auf einen Luftsack drückt, einem Steuergerät und Anschlüssen für Sauerstoff und Beatmungsschläuche. Alle Komponenten sollen perspektivisch in ein Gehäuse integriert werden.
vom

HTWK Leipzig entwickelt Notfallbeatmungsgerät

Mit Technik gegen Corona: HTWK-Ingenieure stellen kostengünstiges Beatmungsgerät als Notersatz während der Covid-19-Pandemie vor

Videos

Video: 3D-Druck im Maschinenbau(studium)

3D-Druck im Maschinenbau hat für bedeutende Innovationen gesorgt: Von der Medizintechnik bis zur Raumfahrt können maßgeschneidert Bauteile gedruckt werden, die früher nicht hergestellt werden konnten. Doch wie funktioniert 3D-Druck im Maschinenbau und welche Studien- und Forschungsmöglichkeiten gibt es dazu an der Fakultät Ingenieurwissenschaften der HTWK Leipzig? Das Video gibt Einblicke, zeigt spannende Modelle und verrät, wieso und wie wir einen eigenen 3D-Drucker entwickeln.


Besucheradresse Nieper-Bau

HTWK Leipzig
Fakultät Ingenieurwissenschaften
Nieper-Bau | Raum N 246
Karl-Liebknecht-Straße 134
04277 Leipzig

Postanschrift

HTWK Leipzig
Fakultät Ingenieurwissenschaften
PF 30 11 66
04251 Leipzig