M.Eng. Michael Sanne

Wissenschaftlicher Mitarbeiter


Institut
TPMB | Institut für Technologie und Produktion im Maschinenbau

Projektgruppe
Recovics

Telefon +49 (0)341 3076 4136
E-mail senden | michael(dot)sanne(at)htwk-leipzig.de

Werdegang LinkedIn ↗

HTWK Leipzig | Fakultät Ingenieurwissenschaften
Nieper-Bau | Raum N 304
Karl-Liebknecht-Straße 134, 04277 Leipzig

Forschung & Entwicklung

➤ Mechatronik: Entwicklung einer motorbetriebenen Orthese für die Finger

Projekte

Beat2020

Entwicklung eines Notfallbeatmungsgeräts zur Unterstützung in der Covid19-Pandemie

Es wurde ein Notfallbeatmungsgerät entwickelt, welches sich auf in der damaligen Pandemiesituation verfügbare Bauteile aus der Medizintechnik, sowie frei verfügbare Drittkomponenten und additiv fertigbare Teile stützt. Damit sollte bei Überbelegung von Intensivstationen und damit einhergehendem Mangel an professionellem Equipment eine lebensrettende Versorgung von Covid19-Intensivpatienten ermöglicht werden.

Projekt einer intern gebildeten Arbeitsgruppe, ohne Förderung, Kooperation mit Firma
Projektlaufzeit: 04/2020 – 06/2020

Projektseite Beat2020 ↗

Recovics

Exohand für die Hand- und Fingerrehabilitation

Mit der Exohand vom HTWK-Gründungsteam Recovics wird die Rehabilitation in Zukunft nahezu vollständig digitalisiert und automatisiert. Dadurch wird nicht nur der Arbeitsaufwand für die therapeutischen Fachkräfte verkürzt und die Behandlungskosten erheblich reduziert. Das handschuhartige Exoskellett soll Patient:innen auch eine Fortführung ihrer Rehabilitationsübungen von zu Hause aus ermöglichen.

Förderung: SMWK

Projektseite Recovics ↗

News

vom

„Dann tritt der Wow-Effekt ein“

HTWK-Gründungsteam Recovics testete Handorthese für die Fingertherapie

vom

Proband:innen gesucht | Exohand für die Hand- und Fingerrehabilitation von Recovics geht in die Testphase

Vom 30.09.2021 bis 19.11.2021 findet die Testreihe statt. Die Recovics-Exohand wird dann auf ihre Gebrauchstauglichkeit eingehend untersucht.

Die fünf Teammitglieder von Recovics
Das Team von Recovics (v.l.n.r.): Frank Schmidt, Michael Sanne, Jesus Cabal, Professor Detlef Riemer und Ariane Barth (Foto: Maximilian Johnson/HTWK Leipzig)
vom

Exohand auf dem Weg zur Markteinführung

Nach einem Jahr Forschungsförderung schließt das HTWK-Gründungsteam Recovics nun die Mechanik seiner Orthese für die Handrehabilitation ab

Die „Exohand“ wird wie ein Handschuh getragen und kann per Motor die einzelnen Finger beugen und strecken.
Die „Exohand“ wird wie ein Handschuh getragen und kann per Motor die einzelnen Finger beugen und strecken.
vom

Ein Reha-Handschuh aus dem 3D-Drucker

Entwicklungshilfe 4.0: HTWK-Studenten präsentieren Open-Source-Handorthese auf der Hannover Messe