Numerische Simulationsmethoden wie die Finite-Elemente-Methode sind seit vielen Jahren in der Industrie etabliert und werden jeden Tag angewendet. Vor allem in der Produktentwicklung ist die Simulation ein wichtiges Werkzeug, welche immer komplexere Fragestellungen abbilden soll. Im Zuge der Digitalisierung werden die Anwendungsbereiche in die Produktion erweitert und es gilt, Prozesstechnologien und Produkte virtuell abzubilden und zu berechnen.

Die Fachtagung SimLE zeigt aktuelle Anwendungen numerischer Simulation in der Industrie und Forschung und bietet eine Plattform zum fachlichen Austausch von Unternehmen, Forschungsinstituten und Hochschulen. Gerade für Student*innen ermöglicht die Tagung an der HTWK Leipzig einen Einblick in die angewandte numerische Simulation.

Die Tagung wurde durch die Veenker-Stiftung gefördert.

Rückblick Tagung 2019

Am 12. November 2019 wurde zum ersten mal die Konferenz "SimLE - Tagung für numerische Simulation" durchgeführt. Organisiert durch die HTWK Leipzig, Prof. Stephan Schönfelder, Fakultät Ingenieurwissenschaften, fanden sich 70 Student*innen und Anwender aus Industrie und Forschung im Hörsaal der Fakultät zusammen und diskutierten aktuelle Forschungsprojekte der FEM-Simulation.

Tagungsort

HTWK Leipzig Fakultät Ingenieurwissenschaften
04277 Leipzig Karl-Liebknecht-Straße 134
Hörsaal N001, Erdgeschoss

Prof. Dr.-Ing. Stephan Schönfelder
Prof. Dr.-Ing.
Stephan Schönfelder
Simulation energetischer und technischer Systeme
Bereich:
Raum:
Telefon:
+49 341 3076-4157